02.06.2020

Abwehrkräfte stärken

AAE1111C-FF7F-4367-B3DC-422C0A16B266.jpegEine noch nie dagewesene Abschirmung des Lebens beherrscht die Welt. Ein Virus zwingt uns in die Isolierung. Das muss eine tiefere Bedeutung haben. Ist Covid19 ein Schuss vor den Bug, der uns darauf hinweisen will, dass wir den Raubbau an uns selbst übertrieben und unsere Aktivitäten rund um den Globus, im Ausgang und bei der Arbeit zu extrem war? Der Virus ist da und wird scheinbar nicht so schnell wieder verschwinden.
Es war wohl noch nie so zwingend wie heute, die eigenen Abwehrkräfte zu stärken. Nehmen wir das Virus als Chance an und gehen diesbezüglich neue Wege. Es reicht nicht mehr, die Abwehrkräfte nur durch gesundes Essen, Trinken, viel frische Luft und immunstärkende Präparate erwirken zu wollen. Ich denke, Covid19 weist auf das gesteigerte Ruhebedürfnis in uns selbst hin. Achtsamkeit ist nicht mehr nur ein Schlagwort, es will gelebt werden. Der Schlüssel dazu liegt in uns selbst und kann durch Meditation aktiviert werden. Eine Meditation ist kostenlos und ist der Weg, um die innere Achtsamkeit zu trainieren. Verwerfen wir den Gedanken, dass es uns nicht möglich ist, für ein paar Minuten nur still dazusitzen. Sich anfangs für ein paar Minuten pro Tag Zeit zu nehmen, um die Achtsamkeit zu trainieren, ist für jedem möglich. Das Bedürfnis mehr Zeit dafür zu investieren kommt automatisch mit der Übung. Das Internet ist voll von Achtsamkeitstrainings, die zu Beginn unterstützen können. Jeder der meditiert, schwärmt uns vor, dass es das Beste war, dass er je für sich selbst getan hat.
Der Weg zur Stärkung der inneren Abwehr und zu einer selbstbestimmten und freien Zukunft geht heute über die Achtsamkeit sich selbst gegenüber. Ist diese gesteigert, folgt zwangsläufig die Achtsamkeit anderen Menschen, Tieren, Pflanzen und allgemein der Natur gegenüber. Der Hinweis auf eine gesündere Lebensweise, wird hinfällig, weil man es sich selbst wert wird, darauf zu achten, was man essen und trinken möchte. Und wir achten immer mehr darauf, welche Gefühle wir leben und welche Gedanken wir hegen möchten. Meditation lässt das Virus nicht verschwinden. Aber durch den gestärkten inneren Frieden und die neu gewonnene Lebensfreude, werden Ängste und Zweifel, welche massgeblich die Abwehrkräfte schwächen, ihren Nährboden verlieren.

Erika - 13:07:28 @ Natur und Gesundheit | Kommentar hinzufügen