08.04.2020

Grün

gruen_klein.jpgDer Frühling kommt! Das Wetter verändert sich und ich habe das Gefühl, dass unser aller Leben auch im Wandel ist, nicht nur das Klima. Bist Du bereit für die Veränderung?
Vieles dringt heutzutage in unser Bewusstsein, von dem wir noch vor ein paar Monaten nur am Rande Notiz genommen haben. Das verändert uns im Handeln und im Denken. Viele von uns haben aber ein sehr grosses Sicherheitsbedürfnis und empfinden Veränderungen als Bedrohung. Ablehnung von Neuem und Unbekanntem ist der gängigere Weg. Schlimm ist es für die Menschen, denen das Schicksal eine Veränderung aufzwingt und sie die Chance darin nicht annehmen oder gar erkennen können. Sie leiden stumm und die Angst vor dem Ungewohnten wirkt lähmend. Aber jede Krise birgt eine Veränderungskraft in sich, die uns wachsen lässt.

Für die Gesundheit der Menschen ist es wesentlich ein Leben lang zu wachsen. Das Grün in der Natur symbolisiert es uns. Sogar aus dem dicksten Betonboden findet das Wachstum in der Natur einen Weg und erblüht auf grauer Fläche. Wachstum ist ein Naturgesetz! Grün steht für Wachstum auf allen Ebenen. 
Im Erwachsenenalter sollten wir vorzugsweise nur noch im Geistigen und Seelischen aufgehen, nicht wie ein Brötli im Ofen rund werden. Wenn wir unser Wachstum im Geiste und in der Seele aber stilllegen, weil es zu unbequem ist, viele Veränderungen mit sich bringt, oder weil wir glauben, dass es ab einem gewissen Alter nicht mehr nötig ist, sich weiter zu entwickeln, sind wir einem grossen Irrtum verfallen. Das Wachstum sucht sich immer einen Weg. Wenn der unbewusste Drang nach geistiger und seelischer Entfaltung nicht gestillt wird, wachsen wir in die Breite oder es kann ein unkontrolliertes Wachstum auf der Zellebene entstehen. Beides ist nicht erstrebenswert und nimmt uns schlussendlich viel wertvolle Lebenszeit weg. Natürlich ist mangelndes Wachstum nicht die einzige Ursache dafür, aber ein nicht minder wichtiger Aspekt für die Heilung.

Für unsere Gesundheit ist es essentiell, dass wir unseren Geist für Unbekanntes und Neues öffnen und unsere Seele in fremde Gefilde fliegen lassen. Gerade aus Krisen können wir neue Kraft schöpfen, wenn wir sie den annehmen können. Wenn wir uns auf das Abenteuer Leben einlassen, dass sich nicht vor dem Fernseher, dem Tablet oder in irgendeiner Bar abspielt macht unsere Seele Freudensprünge. Wir beginnen aufzublühen.

Grün schenkt unserem Geist die nötige innere Ruhe, um innezuhalten und reflektieren zu können. Der Blick wird frei auf das Wesentliche und Wichtige im Leben. Das Vertrauen ins Grosse und Ganze wird gestärkt, wenn wir öfters die Farbe Grün betrachten. Ein grünes Kleidungsstück, eine grüne Pflanze oder ein grün schimmerndes Licht vermittelt Harmonie und stärkt uns in unserem sein. Die unbegründeten Ängste vor dem Unbekannten und der Veränderung, lösen sich im grünen Schein der Farbschwingung auf. Die Natur ist der grösste Grün-Lieferant. Sie schenkt uns alles, um Heilung auf allen Ebenen zu erfahren. Zum Beispiel wird dem Johanniskraut nachgesagt, dass unter anderem seine Inhaltstoffe die Sorgen vertreibt und ermutigend wirkt.

Grün ist die Heilfarbe Nr. 1. und kann ohne Bedenken immer angewendet werden. Zur Wundheilung wurden früher grüne Blätter aufgelegt. In der Farbtherapie wird grünes Farblicht eingesetzt. Die Lichtschwingung von Grün lässt auch gebrochene Knochen wieder schneller zusammenwachsen. Schon ein grüner Verband, direkt auf der Hau kann das bewirken. Grün hilft bei allen Herzbeschwerden und bringt alles wieder in Fluss. Die Neubildung des Gewebes wird gefördert und kann in der Schönheitsbehandlung Wunder wirken.

Grün anwenden:
• bei Hoffnungslosigkeit
• bei zu wenig Geduld
• um die nötige innere Ruhe zu finden
• gegen Stress
• um Wachstum und Mitgefühl zu fördern

• für zerebrales Gleichgewicht
• um die Hirnanhangdrüse anzuregen
• bei Herzbeschwerden
• für die Neubildung von Gewebe und Knochen
• um die Haut zu straffen und zu kräftigen

Erika - 14:57:44 @ Farben und Licht | Kommentar hinzufügen